Der 317er

Von Groß-Enzersdorf nach Floridsdorf

Schon im Jahr 1886 wurde eine Dampftramway von Gross-Enzersdorf nach Floridsdorf eröffnet. 1922 nahm die elektrifzierte Strassenbahn 317 ihren Betrieb auf. Sie fuhr bis 1966 nach Kagran und dann bis 1970 nach Floridsdorf. Die Strassenbahnlinie 317 war über viele Jahre der einzige leistungsfähige Verkehrsträger, der regelmäßig und in kurzen Abständen Groß-Enzersdorf (im Volksmund 'Stadtl' genannt) mit den westlich gelegenen Nachbarorten und letztlich mit der Großstadt Wien verband. Sie erfüllte viele soziale Aufgaben, brachte Pendler zur Arbeit, Kinder zu den Schulen und ermöglichte der Bevölkerung den Besuch von Fachärzten und die Erledigung von Einkäufen, die im 'Stadtl' nicht getätigt werden konnten. Das vorliegende Buch versteht sich als ein Erinnerungsalbum über eine Strassenbahnlinie, die für viele Zeitzeugen unvergesslich geblieben ist. Der 317er ist zu einer lokalhistorischen Legende geworden, zu der nicht nur die Tücken des eingleisigen Schienenalltags beigetragen haben, sondern wohl auch die Fahrgäste und das Betriebspersonal. Der Gross-Enzersdorfer Historiker Herbert Kovacic und der Wittauer Schriftsteller Herbert Eigner wollen mit diesem Buch dem legendären 317er die ihm gebührende Ehre in der Lokal- und Regionalhistorie erweisen. Sie halten nicht nur Momentaufnahmen aus dem täglichen Betrieb der Linie 317 in Bild und Text fest, sondern bieten auch historische Einblicke in die einzelnen Streckenabschnitte Gross-Enzersdorf, Essling, Aspern, Hirschstetten, Kagran und Floridsdorf.

85 Abbildungen


CHF 21.90

ab Lager lieferbar
Artikel-Nummer: B896
Herausgeber: Edition Winkler-Hermaden
Veröffentlicht: 2016
Autor: Herbert Eigner, Herbert Kovacic
ISBN-10: 978-3-9504199-2-4
Seiten: 96