Schweizer Bahnen 1990er-Jahre

Von der Lok 2000 zum Stadler GTW

Die fortschreitende digitale Revolution beschäftigte das gesellschaftliche Leben in den 1990er-Jahren.Das Bahn-Jahrzehnt begann mit der Eröffnung der S-Bahn Zürich. 1991 brach die erste Lokführerin in eine Männerdomäne ein. Die Re 460 (Lok 2000) sorgte 1992 für Furore bei den SBB. 1993 kamen der Crystal Panoramic bei der MOB und die Ge 4/4 III bei der RhB aufs Gleis. Stadler begann 1995 mit dem Ausbau seines Werkes in Bussnang und lieferte ein Jahr später seinen ersten GTW an die MThB. Die SBB nahmen 1997 ihre ersten IC DOSTO in Betrieb. Zwei Neigezüge sorgten für Schlagzeilen - der Cisalpino und der ICN. ADtranz übernahm Schindler und das Winterthurer Traditionsunternehmen SLM musste 1998 aufgelöst werden.Das Buch über die Schweizer Bahnen der 1990er-Jahre enthält viel Hintergrundwissen zu jedem Jahr. Der Autor hat ausserdem viele Fotos aus historischen Archiven und Sammlungen zusammengetragen.Was fehlt in Ihrer Sammlung?Die Jahrzehnte-Bücher werden in einer Erstauflage von 800 Exemplaren gedruckt. Ist diese ausverkauft, erfolgt ein Nachdruck als «Book-on-demand» von jeweils nur 25 Exemplaren. Dadurch erhöht sich der Verkaufspreis um rund 20 Franken und das Format ist geringfügig anders. Wer von der Erstauflage profitieren möchte, sollte nicht zu lange zögern.

Farb- und Schwarzweissfotos


CHF 39.90

ab Lager, letzte Exemplare
Artikel-Nummer: B948
Herausgeber: Edition Lan
Veröffentlicht: 2021 Oktober
Autor: Ronald Gohl
ISBN-10: 978-3-906909-23-3
Seiten: 144